Meine Ziele für Karlsruhe

Karlsruhe mein Wahlkreis

Was ich für unsere Stadt in Berlin erreichen will:

Wir müssen unsere Stadt selbstbewusst für die Gestaltung großer Zukunftsaufgaben in Berlin positionieren. Wir haben ausgesprochene Stärken in den Bereichen Forschung und Anwendung von IT und das könnte auch ein gutes Argument sein, um entsprechende Institutionen von bundesweiter oder europäischer Dimension in Karlsruhe anzusiedeln.

Dafür will ich zwei Beispiele nennen:

Warum soll hier zum Beispiel nicht langfristig ein Bundesamt für Künstliche Intelligenz angesiedelt werden, in dem grundsätzliche Fragestellungen rund um die einerseits chancenreiche aber genauso risikobehaftete Zukunftstechnologie beantwortet werden. KI wird erheblich zur Innovationskraft unseres Landes beitragen, aber sie muss sich auch kritischen, ethischen Fragen stellen und es Bedarf einer Institution, die hier Orientierungsmarken und Standards bereitstellt. Dafür wäre Karlsruhe bestens geeignet.

Um im Wettbewerb mit großen amerikanischen und asiatischen Digitalkonzernen zu bestehen, brauchen wir eine gemeinsame europäische Plattform für die Entwicklung von Software-Anwendungen für unsere Industrie. Wir haben dafür nur noch ein kleines Zeitfenster, bevor wir den Anschluss verlieren. Ich möchte weiterhin eine starke industrielle Kompetenz für unser Land, damit wir nicht nur Zulieferer von anderen Leitmärkten werden. Das ist besonders wichtig für das Automobil, das aus immer mehr digitalen Komponenten besteht. Warum soll eine solche Einrichtung nicht genau hier in Karlsruhe ihren Schwerpunkt finden? Wir bringen die entscheidenden Kernkompetenzen mit.

Mein Verständnis von der Rolle der Karlsruher Bundestagsabgeordneten

Mein Anspruch an Rolle und Aufgabe der Bundestagsabgeordneten für den Wahlkreis Karlsruhe ist, einerseits Ideen zu entwickeln, wie wir unsere Stadt und den Standort Karlsruhe in Berlin stärken können. Und dann müssen aber die Karlsruher Abgeordneten dazu bereit sein, mit diesen Ideen nicht als Einzelgänger und Eintagsfliege unterwegs zu sein, sondern im Team gemeinsam mit unserem Oberbürgermeister zu agieren und Karlsruher Interessen durchzusetzen. Denn nur so können wir das Bestmögliche für unsere Stadt erreichen.