Stellvertretender Vorsitzender SPD Baden-Württemberg

SPD Bundestagskandidat für Karlsruhe

Parsa Marvi

 

Liebe Karlsruherinnen und Karlsruher,

ein Leben in Freiheit und Demokratie war für mich nicht vorbestimmt. Ich wurde 1982 in Teheran geboren. Im Iran der 80er Jahre waren demokratische Willensbildung, Meinungsfreiheit, Menschenrechte und Frieden nicht gegeben.

Ich bekam über die Emigration meiner Familie nach Deutschland die Chance, über Fleiß, eigene Anstrengung und Leistung meinen Ausbildungs- und Berufsweg gehen zu können.

Mit meinem demokratischen Engagement möchte ich etwas zurückgeben. Ich trete für den Deutschen Bundestag an, um die Interessen der Stadt und Region Karlsruhe engagiert in Berlin zu vertreten.

Am 26. September werden bei der Bundestagswahl wichtige Weichen für Deutschland und Europa gestellt. Wir können die 20er Jahre des 21. Jahrhunderts aktiv mitgestalten. Ich trete dafür ein, dass wir die Rechte von Arbeitnehmer*innen im digitalen Wandel ausbauen, das Modell Europa stärken und unser Industrieland mit nachhaltigen Antrieben weiterentwickeln. Ich bitte Sie um Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung.

Zögern Sie bitte nicht, mich bei aktuellen Anliegen und Fragen über die Mailadresse spd.karlsruhe@gmail.com zu kontaktieren.

Herzliche Grüße

Parsa Marvi

SPD: SELBSTBEWUSST IN DEN WAHLKAMPF MIT OLAF SCHOLZ.

Abschaffung Soli (für 90%), Corona-Bonus, Grundrente, Kurzarbeitergeld, Pflegereform, Europäischer Aufbauplan, Klimaschutzgesetz, Kohleausstieg, Parität in der Gesetzlichen Krankenversicherung. Alles das ist sozialdemokratische Handschrift in der Regierungsarbeit der vergangenen Jahre und nur ein Ausschnitt unserer Erfolge in dieser Bundesregierung. Viel mehr wäre möglich ohne CDU/CSU, die alles bremst, was für die Zukunft unseres Landes notwendig wäre in den Bereichen Chancengleichheit für alle Kinder, Erneuerung der Industrie, Landwirtschaft, Mieten, Klimaschutz. Wir kämpfen mit Olaf Scholz für eine Mehrheit jenseits der Union. Mit Kompetenz und dem Willen, Verantwortung für das Land zu tragen.

MEHR EUROPA DURCHSETZEN.

Um das Modell Europa zu erhalten, müssen wir die Marktmacht großer (digitaler) Konzerne zugunsten demokratischer Kontrolle zurückdrängen. Ich kämpfe für einen europäischen Ordnungsrahmen und damit gegen einen Dumping-Wettbewerb um Steuern und Löhne und für eine klare und transparente digitale Grundrechtecharta. Denn: Um Demokratie, Freiheit und Grundrechte zu wahren, müssen wir unsere Arbeits- und Lebenswelt auch im digitalen Zeitalter human gestalten.

INDUSTRIEAUFBRUCH INS 21. JAHRHUNDERT – JETZT!

Kein Land ist in die internationalen Wertschöpfungsketten so tief integriert wie Deutschland. Deshalb betrifft es uns besonders, dass sich Wirtschaft und Arbeit rasant verändern und immer globaler und digitaler werden. Das gilt vor allem für unsere Industrie. Sie steht für Gute Arbeit und für Mitbestimmung: Sie müssen wir, verbunden mit konsequentem Klimaschutz, erhalten und weiter ausbauen.

WARUM ERSTSTIMME?

Mit der Erststimme wählen Sie Ihren bevorzugten Direktkandidaten im Wahlkreis für den Deutschen Bundestag. 2017 betrug der Erststimmen-Abstand zwischen mir und Ingo Wellenreuther nur 5 Prozentpunkte im Kampf um das Direktmandat. Dieses Mal könnte es noch enger und spannender werden.

  • Ich bewerbe mich bei Ihnen um Ihre Erststimme, um Karlsruhe in Berlin gut zu vertreten.
  • Mit meiner kommunalen Verankerung der vergangenen Jahre.
  • Mit meiner beruflichen Erfahrung hier in der Technologieregion.
  • Als Familienvater.
  • Ich werde mich im Falle meiner Wahl zu 100% auf das Bundestagsmandat konzentrieren und ein engagierter Ansprechpartner für Karlsruher Belange sein.
  • Nebentätigkeiten wird es bei mir nicht geben.
  • Weiterhin verspreche ich Ihnen volle Transparenz über meine Einkünfte als gläserner Abgeordneter.